VfL Bochum - 1. FC Köln 4:0

Ihr macht den FC kaputt ...

Samstagmorgen ... Ich hatte mein Auto bei meinem Eifler Händler zur Wartung und musste mich daher abhetzen, damit ich pünktlich um 13 Uhr in Merkenich bei Jupp war, wo sich außer mir und Jupp noch Caruso und Kuhni trafen, um von da aus die Reise nach Bochum anzutreten. Auf der Autobahn noch in zwei Staus geraten, trafen wir um 15 Uhr dann in Bochum ein. Der Stau und die vielen Leute rund um das Stadion zeigte uns schon, dass das Stadion heute recht voll werden würde. Dennoch konnte man rund um dass Stadion noch genügend Karten erwerben.

Im Stehplatzbereich angekommen haben wir uns ein freies Plätzchen gesucht. Kuhni musste dann erst mal mit einem Fan diskutieren, der meinte, genau neben uns und, was noch viel schlimmer war, genau vor einem kleinen Kind Rauchpulver zu entzünden. Nach mehreren kleinen Diskussionen verließ der "Fan" dann seinen Platz und wir kippten Bier über das Pulver, falls er sich dazu entscheiden würde, wiederzukommen. Nach näherer Betrachtung wurde auch klar, dass es noch nicht mal ein FC-Fan war, sondern ein BVB-Fan, der anscheinend nen Hass auf Bochum hat - aber nicht auf unsere Kosten.

Kurz danach pfiff der Schiri dann das Spiel an. Die ersten Minuten verliefen ja noch ganz anständig. Mit einer Großchance machten uns unsere Kicker Hoffnungen auf ein schönes Spiel. Diese Hoffnung wurde aber bereits in der 7. Minute stark geschwächt, als Wessels unnötigerweise aus dem Tor kam und der Bochumer Hashemian die Chance nutzte. 1:0 ... schon wieder so früh ... Naja ... wäre ja nicht das erste mal, dass wir einen 1:0-Rückstand aufholen, hab ich mir gedacht ... Acht Minuten später dann das nächste Tor - und wieder nicht für den FC. Da waren dann die Hoffnungen auf ein gutes Spiel unserer Mannschaft endgültig zerschlagen.

Alleine der Gedanke an das letzte Spiel in Bochum, wo wir auch einen 2:0-Rückstand aufholten und letztendlich noch 2:3 gewannen, ließ mich hoffen, dass hier noch etwas passiert ... Es passierte auch was, nur leider immer in unserer eigenen Hälfte. Denn was unsere Mannschaft nach dem 2:0 spielte, spottet jeder Beschreibung. Jeder sehnte sich die Halbzeit herbei, die Spieler des FC wohl noch stärker als wir Fans, denn in der 45. Minute machten die Bochumer alles klar: Kalla gewinnt ein Kopfballduell gegen Schröder und nickt zum 3:0 ein.

Das war's dann wohl ... und bei den FC-Fans ging's jetzt erst richtig los. Nicht mit Pfiffen oder sonstigem... Nein, die FC-Fans fingen an zu Feiern. Und das sollte später immer mehr ausarten. Da wurde Oliseh und Neururer gefeiert, die La Ola ging durch das Stadion - von FC-Fans iniziiert, nur die Fangesänge für die eigene Mannschaft, die waren schlichtweg nicht mehr vorhanden - genauso wenig wie die Spieler des 1. FC Köln in der 2. Halbzeit, so sollte man meinen. Denn in Halbzeit 2 spielte nur noch Bochum. Letztendlich gab es nur noch eine nennenswerte Szene in der 87. Minute, als der eingewechselte Stevic das 4:0 und damit die Blamage perfekt machte. Jetzt schoss Begeisterung bei jedem Ballkontakt vom FC durch die Kölner Fans, die Verhöhnung nahm seinen Lauf. Gesänge wie "Ihr macht den FC kaputt" schallten durch das Stadion - zurecht.

Der einzige, der mir dabei leid tut, ist unser neuer Trainer Koller, auf den in der nächsten Zeit eine sehr sehr schwere Aufgabe wartet, die Mannschaft hinzubekommen. Jetzt hat er ja zwei Wochen Zeit dazu, in der er im Trainingslager in Hennef die Mannschaft auf Kondition trimmen will.

Treuer

 

Spielstatistik:

VfL Bochum: Van Duijnhoven - Colding, Kalla, Fahrenhorst, Bönig - Zdebel, Oliseh - Wosz (68. Stevic) - Freier (57. Buckley), Madsen, Hashemian (77. Diabang)

1. FC Köln: Wessels - Cullmann, Klos, Sichone (19. Schröder), Heinrich - Kringe, Springer - Lottner - Helbig (59. Voigt), Voronin (76. Ebbers), Scherz

Tore: 1:0 Hashemian (7.), 2:0 Madsen (15.), 3:0 Kalla (45.), 4:0 Stevic (87.)

Schiedsrichter: Meyer (Burgdorf)
Zuschauer: 33.777

Gelbe Karten: Klos, Kringe, Cullmann

Zurück zu den Spielberichten

© www.koelscheliebe.de / Fan-Club KÖLSCHE LIEBE