1. FC Köln - Alemannia Aachen 3:3

Schwaches Spiel - Sieg verschenkt!

Montag, 10.02.2003, 20:14 Uhr. Ich sitze im Oberrang der Südtribüne und warte sehnlichst auf den Anpfiff, gespannt, ob die Mannschaft das Viertelfinal-Schlachtfest in München mental abgehakt hat, und eine überzeugende Leistung bringen wird.

Gleich nach Beginn der Partie war zu erkennen, dass die Aachener sich hier nicht verstecken wollten. Warum auch?? Mit ihrem Pressing brachten sie teilweise erhebliche Unsicherheit in die Kölner Hintermannschaft. Der FC erarbeitete sich auch die eine oder andere Chance, aber meiner Meinung nach fanden die Aachener eher zu ihrem Spiel.

Mathes Scherz kam mir ziemlich "lustlos" vor, er stand oft im Abseits. Allgemein war über weite Phasen des Spieles ungenügendes Spiel ohne Ball bei den Kölnern zu verzeichnen.

Ab der 38. Minute kam der FC dann zu einigen Großchancen, die aber leider nicht verwertet wurden. In der 45. Minute, quasi mit dem Pausenpfiff, traf Dirk Lottner dann doch noch zum erlösenden 1:0, der Schiedsrichter pfiff erst gar nicht mehr an und bat zum "Pausentee".

Nach der Pause konnte der FC in der 52. Minute durch Dirk Lottner auf 2:0 erhöhen. Markus Kurth hatte eine Flanke von Alexander Voigt in den Lauf von Lottner verlängert. Der ließ dann gaaaanz clever Torhüter Straub mit einem Heber ziemlich alt aussehen.

In der 66. Minute erhöhte Florian Kringe nach Vorlage durch Alex Voigt noch auf 3:0, aber von da an war es mit der Herrlichkeit vorbei. Der eingewechselte Emmanuel Krontiris egalisierte den Drei-Tore Vorsprung der Kölner innerhalb von 20 Minuten mit einem lupenreinen Hattrick (70. 82. Und 89. Minute).

In der Zwischenzeit brachte Schiedsrichter Franz-Xaver Wack etwas Farbe ins Spiel und schickte Thomas Cichon (77.) wegen groben Foulspiel und Quido Lanzaat (78.) wegen Nachtreten vorzeitig zum Duschen.

Durch die beiden Anschlusstreffer beflügelt, setzten die Aachener die Kölner immer wieder unter Druck.

Montag, 10.02.2003, 21:54 Uhr. Ich sitze im Oberrang der Südtribüne und warte sehnlichst auf den Abpfiff ...

Die Konsterniertheit von Cichon kann ich nur bedingt nachvollziehen. Wer so reingeht, muss mit einer roten Karte rechnen, zumal er eine Verletzung des Gegenspielers billigend in Kauf genommen hat.

Fazit: Eine misslungene "Wiedergutmachung" der München-Schlappe, aber der Aufstieg ist davon akut nicht gefährdet.

Am kommenden Montag geht's nach Frankfurt, Wiedergutmachung Teil 2? Oder lieber doch nicht!!

Kuhni

Zurück zu den Spielberichten

© www.koelscheliebe.de / Fan-Club KÖLSCHE LIEBE