Rot-Weiß Oberhausen - 1. FC Köln 2:2

Heimspiel im Ruhrpott

Freitag 18.00 Uhr auf der A3: Eine ungewöhnlich hohe Reisewelle ist zu beobachten! Viele Kölner Pkw's sind um das Kreuz Oberhausen-West zu beobachten. Komisch – das Centro hat doch heute gar nicht geöffnet ...

18.45 Uhr – Stadioneingang: Auch die anwesenden Ordner scheinen überrascht zu sein. Lediglich vier (!) Mann kümmerten sich um die Karten- und Taschenkontrolle für mind. 8.000 Kölner Fans ... Gemeinsam mit Sky kämpfe ich mich zu einem letzten leeren Platz durch! Wow – ein rot-weißes Kölner Fahnenmeer sollte uns in den nächsten Minuten erwarten. Schon beeindruckend.

 

 

 

 

 

 

 

 


Unsere Reservisten beim Aufwärmen.

Die Spieleraufstellung ließ eher ein Heimspiel des FC vermuten, so lauthals schallte es durch das Rund. Als es hieß: „Steht auf, wenn ihr Kölner seid“ – da stand plötzlich das halbe Stadion (inkl. komplette Hälfte der Sitztribüne) auf! HAMMER!!!

Dann endlich Anpfiff! Die Mannschaft von Funkel spielte gleich gut auf! Fast sämtliche Zweikämpfe wurden gewonnen. Thomas Cichon hatte seine Abwehr gut im Griff, dass RWO letztlich keine nennenswerte Chance in der ersten Halbzeit hatte! Der FC kämpfte sich schrittweise nach vorne.

In der 23.Minute war es dann soweit! Elfmeter nach einem vorangegangenen Handspiel! Dirk Lottner schnappte sich die Pille und versenkte recht sicher! Nun wurde es allerdings hektisch! Gegen Ende der Halbzeit gerieten Kurth und ein Oberhausener Spieler aneinander. Letztlich harmlos, doch hier hat es Schiris gegeben, welche auch schon mal die Rote Karte zeigten ... Zum Ende der Halbzeit hatte Matthias Scherz noch eine Riesenkopfballchance – aber leider nur Pfosten.

Die zweiten 45 Minuten wurden hektischer ... Der FC verlegte sich aufs Kontern. Hier versagten unter anderem Dirk Lottner die Nerven, um das alles entscheidende Tor zu machen. Plötzlich stand er frei vor Oliver Adler ...

Dann kam RWO – Scharenberg nutzte in der 76. Minute eine missglückte Abwehr von Alex Bade (sonst sehr sicher) und schob zum Ausgleich ein. Kurz danach hätte Scharenberg vom Platz fliegen müssen – doch der Schiri entschied nur auf Gelbe Karte. Doch das TV zeigte ein grobes Foul an Kringe.

Dann kam der Freistoß über mehrere Stationen auf Kioyo – dieser legte ab auf Lottner – 2:1!!!!! Doch leider hielt dies nicht lange Beliakov nutzte eine Unsicherheit von Sichone und kämpfte den Ball unhaltbar für Bade ein – 2:2!!! Dann in der Nachspielzeit wieder eine Fehlentscheidung! Ein klares Handspiel im Strafraum von RWO wurde vom Schiri nicht gesehen – so dass es beim 2:2 blieb.

Ok, letztlich kann man mit dem Punkt leben – Sky und ich hatten viel Freude am Spiel und auf der Rückfahrt wurden schon mögliche neue Ziele (Trier, Duisburg ...) ausgemacht.

Auf eine Sache muss ich leider auch noch eingehen: Die Ausschreitungen im Kölner Block waren nicht nötig. Klar muss man sich fragen, wieso es Gegenstände gab, die auf die Ordner geworfen wurden. Wieso gab es eigentlich Taschenkontrollen? Der Verdacht liegt nahe, dass die vier Ordner am Anfang die eingesammelten Gegenstände einfach vor dem Block liegen ließen, denn nach dem Spiel hätte sich jeder noch frei bedienen können ...

 

 

 

 

 

 


Die "Un-Ordnungs-Kräfte"
bei ihrem dilettantischen Handwerk.

Das massive Polizeiaufgebot plus der Schlagstock- und Pfeffersprayeinsatz war am Anfang völlig überzogen! So wurden aus einigen wenigen Provokateuren plötzlich eine Masse, welche Schaum vorm Mund hatte und nur darauf wartete loszustürmen. Schade – das war nicht nötig. Der Fairness halber will erwähnt sein, dass Oberhausen sonst eher mit kleineren Kulissen kalkuliert. Man muss abwarten was an Strafen nun auf den FC zukommt.

Eschi

Zurück zu den Spielberichten

© www.koelscheliebe.de / Fan-Club KÖLSCHE LIEBE