1. FC Köln - SpVgg Greuther Fürth 3:2

Keiner wird es wagen...

Da waren erst wenige Tage seit dem Spitzen- und letzten Heimspiel unseres FC vergangen und schon strömten die Massen wieder Richtung Großbaustelle Müngersdorf. Ich war ein wenig früher dran, weil ich noch am Treffpunkt vorbei wollte, wo sich Rolf als Besuch angekündigt hatte, der neugierig auf die Mitglieder der Kölschen Liebe war. So gab es noch ein kurzes Pläuschchen bevor sich alle auf ihre Plätze begaben.

Im Stadion angekommen gaben die Paveier noch einige Hits zum Besten und dann ertönte schon unsere Hymne, als ich auf meinem Platz ankam und meine Sitznachbarin Caro bereits singend und Schal schwenkend vorfand.

Dann ging es auch schon los. Cichon war nach seiner Gelbsperre wieder mit von der Partie, dafür fehlte heute Alex Voigt und Sinkala durfte nach seiner tollen Leistung von Montag wieder ran. Es ging in den ersten Minuten stürmisch los in Richtung Südtribüne und Tor von Greuther Fürth. Bereits in der 5. Minute gab es den ersten gefährlichen Kopfball von Scherz. Das sah gut aus und man hatte den Eindruck, dass die Fürther heute arge Probleme bekommen würden. Doch nach einer Viertelstunde suchten auch die Fürther erstmalig den Weg zum gegnerischen Tor und hatten eine Riesenchance, als Bade trotz toller Parade schon geschlagen war und Azzouzi das Kunststück fertig brachte und den Ball aus kürzester Distanz rechts am leeren Tor vorbei köpfte.

Na, wenn die so blind sind, dachten da schon einige und fühlten sich bestätigt, als Lotte im Gegenzug nach einem Abpraller mit einem schönen Schuss aus 12 m die Führung erzielte! Fein, so konnte das weitergehen :-) Leider währte die Freude über dieses Tor nicht allzu lange, weil Cichon 7 Minuten später völlig frei ein wunderschönes Tor schoss, nur leider auf der falschen Seite, oh nein, so ein Pech :-( Ab diesem Zeitpunkt war ein Knacks da und unsere Jungs waren wie gelähmt und überließen den Fürthern viel zu sehr das Spiel, es gab viele Unsicherheiten und unnötige Ballverluste und doch noch einige Torchancen auf beiden Seiten, bis es in die Pause ging.

Anfang der 2. Halbzeit passierte beim FC nicht viel, aber es gab reichlich Ecken für Fürth, die uns doch ziemlich in die eigene Hälfte gedrängt hatten. Das sah nicht gut aus, wir mussten mal wieder nach vorne spielen, aber da war nicht viel Konstruktives zu erkennen. So fiel der erneute Führungstreffer durch Scherz (wen auch sonst :-)) nach einem Freistoß in der 70 Minute doch ziemlich überraschend und nicht nur deshalb war die Freude riesengroß. Wieder so ein wichtiges Tor unseres "Stürmers", klasse! :-)

Doch wer dachte, das Spiel wäre jetzt zu unseren Gunsten gelaufen, sah sich getäuscht, denn auf einmal gab es Freistoß für Fürth und plötzlich bekam Sinkala die gelb-rote Karte, weil er frühzeitig aus der Mauer gelaufen war, eine harte Entscheidung! Die Fans waren sauer und es wurde hektisch, weil in der Folgezeit viele Situationen abgepfiffen wurden und wir ganz schön ins Schwimmen kamen.

So fiel dann in der 81. Minute auch das verdiente 2:2 durch Rösler. Spätestens jetzt war auch den letzten Zuschauern klar, dass das unsere erste Niederlage werden konnte und dann hätten wir uns nicht mal beschweren können, zu sehr hatten wir das Spiel aus der Hand gegeben und den Gegner stark gemacht.

Doch der FC diese Saison ist halt anders als früher, wo wir so ein Spiel sicher verloren hätten und es wäre nicht unser FC, wenn er nicht für eine Überraschung gut wäre. So überlegten wir noch, ob wir erleichtert sein sollten über den Punkt oder uns ärgern sollten, als Kioyo kurz vor dem Abpfiff von rechts gefährlich flankte, Torhüter Reichold diesen Schuss noch abwehren konnte, aber Kringe die Chance nutzte und den Abpraller im Netz versenkte!! Tor und Sieg, unglaublich glücklich zwar, aber wahr! :-))

So bleiben für mich folgende Erkenntnisse nach dem gestrigen Spiel:
- Wir sind immer noch ungeschlagen
- Wir können auch Spiele gewinnen, wenn wir schlecht spielen
- Last-Minute-Siege sind die Schönsten!
- Langweilig wird es beim FC eher selten

Und übrigens: Macht das nicht eine Spitzenmannschaft aus? Schlecht spielen und trotzdem gewinnen? ;-)))

Nico

Zurück zu den Spielberichten

© www.koelscheliebe.de / Fan-Club KÖLSCHE LIEBE