KL-Neujahrsparty 2004 im Monheimer Hof

"Die nächste Runde geht auf Zimmer 12"

Eigentlich sollte diese Feier ja eine Weihnachtsfeier werden. Gezwungen durch diverse Terminschwierigkeiten kam man dann auf die - garnicht so schlechte - Idee, diese Weihnachtsfeier in den Januar zu verlegen und sie in Neujahrsfeier umzubenennen. Was soll's? Eine Weihnachtsfeier mitten in der Karnevalssession macht noch längst nicht jeder.

Wobei es völlig gleichgültig ist, wie die Feier heißt und wann sie stattfindet, man konnte getrost die Erwartung hegen, dass es ein unterhaltsamer Abend werden würde. Und so kam es dann auch. Bis 20 Uhr war auch der letzte Teilnehmer im Monheimer Hof eingetroffen, so dass man sich jetzt ausgiebig der interessanten Speisekarte widmen konnte.

Als alle gesättigt waren, trugen Carola und Boomerchen abwechselnd einen Jahresrückblick`03 über das abgelaufene KL-Jahr vor. Jupp überreichte den beiden anschließend ein Präsent, als Dank für die Vorbereitung und Organisation der Feier.

Jedes anwesende Mitglied bekam nun ein Geschenk, das aus einem FC-Feuerzeug, einem Mini-Geißbock und einer von Kuhni angefertigten CD bestand. Außerdem gab es einige Fanartikel-Gutscheine zu verteilen, die man aber nicht geschenkt bekam, sondern sich mühsam bei einem Quiz über unser aller Lieblingsclub erkämpfen musste. Caruso überzeugte hierbei nicht nur mit fundiertem FC-Wissen, sondern auch durch die geforderte Reaktionsschnelligkeit. Der Abend wurde fleißig zum Klönen genutzt sowie erwartungsfroh
Pläne für die Saisonabschlussfahrt geschmiedet.

Nachdem sich gegen Mitternacht die ersten schon wieder auf den Heimweg machten, zog es den restlichen Haufen zur in der angrenzenden Kneipe stattfindenden Oldie-Party. Dort wurden erstmal vereinzelt anwesende Sympatisanten eines rechtsrheinischen Werksclubs vertrieben. Einige von uns suchten sich ein gemütliches Plätzchen zwischen den anderen Gästen an der Theke, andere schwangen fleißig das Tanzbein. Dies war jetzt der Teil des Abends, der wohl hauptsächlich dafür verantwortlich war, dass am darauffolgenden
Sonntag einige verkaterte Gestalten zusätzlich in der Weltgeschichte rumliefen.

Rolf und wuppis hatten es vorgezogen, sich im Monheimer Hof ein Zimmer zu nehmen, so dass sie gleich ins Bett fallen konnten. Ihre Deckel hatten die Kellner mit den Zimmernummern beschriftet (Rolf Zimmer 12, wuppis Zimmer 6), so dass schnell die Parole ausgegeben wurde: "Die nächste Runde geht auf Zimmer 12".

Als dann weit nach 3 Uhr die Letzten freundlich, aber bestimmt aus der Kneipe komplimentiert wurden, endete ein wirklich sehr schöner Abend.

Auch hier nochmals der Dank an Carola und Boomerchen für die liebevolle Vorbereitung und Durchführung der Feier, an Kuhni für die Bereitstellung der CDs und natürlich an alle Beteiligten, die durch ihre Teilnahme dazu beigetragen haben, dass es eine solch schöne Feier werden konnte.

Fazit:
An unserem "Haufen" gibt es nichts auszusetzen (soviel Eigenlob muss jetzt mal sein),
unsere Mädels sind die Besten,
unsere "Alten" sind die Härtesten,
Peters-Kölsch fördert die Aspirin-Produktion
...
.
.
und ...
.
.
... die nächste Runde geht auf Zimmer 12!

Jupp

Bilder

Zum Jahresrückblick´03

Zurück zu den KL-Aktivitäten

© www.koelscheliebe.de / Fan-Club KÖLSCHE LIEBE